header

Am Sonntag, 19.4. findet um 10:00 Uhr ein zentraler nicht-öffentlicher Gottesdienst für die Pfarreiengemeinschaft in Maria Sonheim statt.

Unsere Aktion "Nähen was fehlt" läuft an. Die ersten Mundschutze sind schon genäht worden. In Maria Sondheim wurden viele Stoffe abgegeben: Wer nähen kann, bediene sich. Vielen Dank!

„Im Dunkel unserer Nacht entzünde das Feuer, das nie mehr erlischt, das niemals mehr erlischst.“ (Gesang aus Taizé)

Das Licht der Osterkerze ist ein Sinnbild für das Licht der Auferstehung, das in der Taufe in uns entzündet wurde.

Wer hätte vor wenigen Wochen gedacht, welchen Problemen wir uns als Menschheit stellen müssen? Wie viel kann ein kleiner Virus zunichtemachen. Wir spüren: Wir habe nicht alles in der Hand.

„Bleibet hier und wachet mit mir. Wachet und betet. Wachet und betet.“

Diese Bitte Jesu im Garten Getsemani hat es in sich. Bleiben ist für uns oft rastlose Menschen schon grundsätzlich nicht leicht.

Mundschutze und Arbeitskittel werden in den sozialen Einrichtungen immer knapper. Haben Sie alte Betttücher oder andere Baumwollstoffe? Helfen Sie mit, dass unser medizinisches Personal sich und andere schützen kann.

Feiern Sie Gottesdienste zum Höhepunkt des Kirchenjahres mit. Hier finden Sie nähere Informationen. 

Hier einige Informationen, wie wir in der Pfarreiengemeinschaft Palmsonntag feiern. Bei sich zu Hause und dennoch miteinander verbunden.

In Abstimmung mit den anderen Pfarreiengemeinschaften im Dekanat haben wir beschlossen, nicht nur die feierliche Erstkommunion am 19.4., sondern auch die an den folgenden Sonntag abzusagen.

Papst Franziskus hat für Freitag, 27. März, um 18 Uhr zu einem weltweiten Gebet im Zeichen der Corona-Pandemie aufgerufen. 

In unseren Kirchen liegen ab dem 24. März Anregungen zum persönlichen Gebet aus.

Seit einigen Tagen bereits wird in zahlreichen Gemeinden täglich um 21 Uhr mit jeweils einer Glocke für fünf Minuten zum gemeinsamen Gebet in der aktuellen Krisenzeit aufgerufen.

­