header

Wohl kaum jemand ist an Weihnachten gern allein. Wer einsam ist, der spürt es am Fest des Friedens und der Mitmenschlichkeit doppelt. Der Pfarrgemeinderat in Arnstein lädt dazu, diesen Mitmenschen unbekannterweise einen Weihnachtsbrief zu schreiben: ein paar persönliche Worte, ein weihnachtliches Gedicht, ein selbstgebastelter Stern o.ä. in einem Umschlag versehen mit eigenem Namen als Absender und adressiert „An einen Mit-Menschen“.

Nach ihrer Erstkommunion haben sich auf den Ministrantendienst in Maria Sondheim vorbereitet: Marie Dorn, Jonas Heinrich, Emma Schön (alle Arnstein) sowie Benjamin Schön (Heugrumbach). Marie

Ganz im Zeichen des Nikolaustages stand die Amtseinführung von Pater Georg Menachery. Am 1. Dezember trat er als Pfarrvikar in der Arnsteiner Pfarreiengemeinschaft „Um Maria Sondheim“ seinen Dienst an und lud die Gläubigen mit dem Satz ein: "Kommt in das Haus des Nikolaus"

Johannes der Täufer sagt von sich „Ich bin die Stimme eines Rufers in der Wüste“. Eine Stimme, die zu Aufbruch aufruft angesichts des Kommens des verheißenen Retters.

Hören wir die Stimmen unserer Mitmenschen, die uns herausrufen wollen aus Wüsten der Trauer und der Niedergeschlagenheit, damit wir aufbrechen zu neuem Leben.

Ist der Advent dieses Jahr wegen Corona im Eimer? Ja, in Binsfeld ist es tatsächlich so: In Eimerchen haben die Teilnehmenden des Rorategottesdienstes zahlreiche Impulse für die Adventszeit mit nach Hause nehmen dürfen.

Wie können Sie Advent im Kreis ihrer Familie feiern? Die Familienseelsorge der Diözese hat sich neben Vorschlägen für jeden Adventssonntag auch eine Vorlage für einen Adventsweg am Ende der Adventszeit ausgedacht.

Bereitet dem Herrn den Weg. Ebnet ihm die Straßen!“ so greift Johannes der Täufer einen prophetischen Ruf aus dem Ersten Testament auf.

Nicht wir müssen uns auf den Weg machen - Gott kommt zu uns. Doch auf welchen Straßen?

„Aufwachen“ ist das Motto des ersten Adventes. Gehen wir wachsam und mit offenen Sinnen in den beginnenden Advent:

Angesichts der Dringlichkeit, gemeinsam etwas gegen die Klimakatastrophe zu unternehmen, startet die Aktion „t5t1“ mit der Schöpfungsandacht am 04.11.2020 auf der Radegundiskapelle.

Leider können in diesem Jahr keine öffentlichen Friedhofsgänge stattfinden. Wir laden Sie ein, im November im Kreis der Familie die Gräber Ihrer Verstorbenen zu besuchen.

Die Pfarreiengemeinschaft „Um Maria Sondheim“ hat zum zweiten Mal zu einem Gesprächsabend über den Synodalen Weg in der Katholischen Kirche eingeladen. Pfarrer Christian Ammersbach als Leiter der Pfarreiengemeinschaft und der Pfarrgemeinderat unter der Leitung von Regina Dorn begrüßten im Arnsteiner Pfarrheim den Referenten Burkhard Hose aus Würzburg und die gut 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des interessanten Termins.

ARNSTEIN (nic) Eigentlich hätte man aufstehen und spontan applaudieren müssen! Mit ihrer mitreißenden Festpredigt zum Patrozinium der Pfarr- und Wallfahrtskirche Maria Sondheim (Maria zum Rosenkranz) traf Barbara Dill aus Dettelbach am vergangenen Sonntag genau den Nerv der Zeit.

­